Matsumoto Reloaded

Kein Ticket mehr bekommen. Zurück zum Hotel. Pause. Nicke ein. Bin um 7:30 zum Frühstück durch Zufall wach. Auf zum Tsukiji für den normalen Fischmarkt. Was für ein Chaos. Enge Wege, überall Kisten und Fischgedöns. Hier kriegt man alles, was das Meer hergibt. Dazu Elektrokarren und viele Leute.

Um 12 Uhr Ortswechsel über Nagano nach Matsumote und dann weiter nach Yudanaka. Fahrplan ist wieder gegen mich. Aber passt gerade noch. Matsumoto hat nur die Burg. Da reicht etwas mehr als eine Stunde.

Los gehts. Strecke ist bekannt. Die Burg. Na super. noch ne Baustelle. 2014 scheint das jahr der Burgrenovierung zu sein. Ab in die Burg. Waffen und Rüstungen. Nette Infos, nette Burg. Wieder raus. Einmal um die Burg rum. Genau die Sahneperspektive ist durch eine Baustellte versperrt. Versuche dennoch mein Glück mit angepassten Bildausschnitten.

Weiter Nakamachi. Ganz brauchbare Einkaufsstraße. Gut mal war da. Die Zeit drängt. Mit dem Bus weiter zur alten High School von Matsumoto. Den Park aus dem Bus besichtigt. Lohnt nicht. Die alten Holzgebäude sind ein Foto wert. Zu weiß weiter zum Inarischrein. Der letzte Stop vor der Dunkelheit. Hab den Tag noch gerettet.

Zurück am  Bahnhof den Zug nach Nagano. Da schua an. Hier ist der erhöhte Ort mit Blick auf die Lichter im Tal. Auf halber Strecke des Local zwischen Matsumoto und Nagano. Inklusive 2 Mal Richtungswechsel. Hab ich wohl auf der Hinfahrt verschlafen.

Nach Nagano muss ich auf halber Strecke umsteigen. Bin um 21:52 endlich am Bahnhof. Taxi. Ist zwar nicht weit, aber ich weiss nicht, wann die Sperrstunde ist.

Check-in. Sieht alles so aus wie ich es verlasen habe. Der Hund ist nicht mehr da. Naja. 10 Jahre. Der lebt wohl nicht mehr.

Sperrstunde wird für mich erweitert. 23 Uhr ist Licht aus. Aber der Besitzer zeigt mir, wie ich danach die Tür auf kriege. Schnell Abendessen. Auf der anderen Seite der Brücke viele Lichter. Also viele Kneipen. Verdächtige Namen. Thai Restaurant, Club K, Bar Hana (Blume). Sowie sehr viel Karaoke. Sieht nicht nach Abendesssen aus.

Finde eine Bar. Nicht das Beste am Platz, aber dafür koscher.
Bin um 23 Uhr wieder am Ryokan. Will fair bleiben. Noch schnell eine Runde Onsen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s