Aso (阿蘇)

Der Aso ist ein Vulkansystem, aus 5 Kratern. Der alte Aso ist eine riesige Caldera. Der Ausbruch war gewaltig und schleuderte Gestein hunderte Kilometer weit. Die 5 heutigen Krater sind friedlicher. Nur einer, der Nakedake, ist aktiv. Lava darf man keiner erwarten. Der Krater ist verschlossen. In ihm hat sich ein türkisfarbener See aus kochendem Wasser gebildet.

Fahrt von Kumamoto aus, nicht von Beppu. Züge und Busse fahren nur die halbe Zeit. Beachtet aber, daß JR nur 4 Züge am Tag fahren. Zum Glück gibt es als Ergänzung bzw. Backup den Odan-Bus, sowie den Yamabiko Expressbus. (Der hat mir damals den Arsch gerettet, als die Bahnstrecke bei der Rückfahrt gesperrt war.)

Züge und Busse nach Aso
Züge und Busse nach Aso

Odan Bus
Odan Bus

Problematischer wird da schon die Busverbindung zum Krater. Es fahren nur 7 Busse am Tag. Die letzte Rückfahrt ins Tal ist um 17 Uhr. Wenn man viel Zeit am Aso verbringen will, muß man früh starten. Ist der Vulkan gesperrt, hat man sehr viel Zeit und nichts zu tun. Man kann das Museum besuchen. Mehr als 2 Stunden kriegt man nicht überbrückt. Ein Schild, ob der Vulkan besichtigt werden kann, hängt an der Busstation. Aso hat also ein Restrisiko.

Erstes Ziel ist immer der Aso. Es gibt eine Seilbahn auf die Beobachtungsplattformen. Das spart Zeit. Ist der Vulkan geöffnet, kann man sich den Krater anschauen. Es soll auch einen Wanderweg um den Krater herum geben. Zumindest sieht man auf meinen Fotos Personen auf der andere, höheren, Kraterwand. Beachtet: Ist der Krater gesperrt, ist auch der Wanderweg blockiert. Die Japaner sind da sehr genau.

Aso Flyer 1
Aso Flyer 1

Aso Flyer 2
Aso Flyer 2

Hat man genug vom Aso kann man zu Fuß zum Museum gehen. Der Bus hält auch hier. Der Weg ist nicht zu lang und geht bergab. Verpaßt nicht den letzten Bus! Zu Fuß ist es zu weit ins Tal, um den letzten Zug/Bus zu kriegen.

Bleibt noch Zeit vor der Rückfahrt, kann man nahe am Bahnhof etwas Essen. 2006 gab es ein Resto, das den Charm eines American Road Diners hatte. Hier habe ich gegessen und auch den Hinweis zu den Bussen erhalten.

Aso Museum Flyer 1
Aso Museum Flyer 1

Aso Museum Flyer 2
Aso Museum Flyer 2

Ersatzplan für frühe Vögel .. hat hier seine Vorteile. Ist der Vulkan voraussichtlich den ganzen Tag gesperrt, kann man nach Beppu bzw. Kumamoto (je nach Basiscamp) weiterreisen. Allerdings sollte man dann anders planen: Mit JR nach Aso würde bedeuten, daß man bei einer Weiterreise erst nach 13 Uhr ankommt. Der Yamabiko-Bus fährt eine Stunde vor der JR und ist eine Stunde früher am Aso. (Achtung die Busse fahren ab/nach Oita, nicht Beppu). Weiter mit der JR ist man schon 11:45 am Ersatzziel.

Ich weiß nicht, wie lange die Attraktionen geöffnet sind. Im Japan ist die Deadline oft 16:30 Uhr. Damit bleiben einem knapp 5 Stunden. Für die Höllen von Beppu reicht es. Für Kumamoto eventuell auch. Letzte Rückfahrten mit JR sind gegen 17:30, mit dem Yamabiko gegen 18:30. Damit kann man den Tag retten.

Für Fahrten ab Kumamoto ist es sogar eine Option zurückzufahren und es am nächsten Tag noch einmal zu probieren.

Links .. Ich habe für den Aso zwei Anläufe benötigt. Daher auch die Erfahrungen mit Bus und Bahn und gesperrten Kratern. Hier die Blog einträge: Flach wie die Schweiz und Klappe die zweite.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s